Massagetechniken

 
Anbei ein Überblick über meine Massagetechniken. 
 
Klassische Massage / Ganzkörpermassage
Sie dient der mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe, Muskulatur und vom Blutkreislauf durch Dehnungs-, Zug- und Druckreize. Die Wirkung erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus, was auch die Psyche mit einschließt. Die Haut wird elastischer, der Muskel leistungsfähiger, der Stoffwechsel wird angeregt & Verspannungen werden gelöst.
L
L
Sportmassage / deep Tissue
Sie ist mit der klassischen Massage verwandt & unterscheidet sich im wesentlichen dadurch, dass die jeweiligen Muskelgruppen tiefer und intensiver behandelt werden. Diese regenerieren sich so nach einer sportlichen Belastung deutlich schneller & die Gefahr einer Muskelverletzung wird stark reduziert.
L
L
Medizinische Massage
Gezielte Massagetechniken, die sich am Befund orientieren & dem Krankheitsbild entsprechend angewendet werden.
L
L
Lymphdrainage
Sie dient hauptsächlich als Ödem- & Entstauungstherapie von geschwollenen Körperregionen, wie Körperstamm & Extremitäten (Arme & Beine). Durch kreisförmige, oberflächliche Verschiebetechniken, wird die Flüssigkeit aus dem Gewebe in das Lymphgefässsystem verschoben. Sowohl in der Schmerzbekämpfung als auch vor und nach Operationen ist sie indiziert; das geschwollene, mit Zellflüssigkeit überladene Gewebe kann durch die Lymphdrainage entstaut werden.
L
L
Fussreflexzonen-Behandlung
Am Fuss spiegeln sich sämtliche Organe & Körperbereiche des Menschen. Durch spezielle, manuelle Techniken werden Fehlfunktionen positiv beeinflusst & ausgeglichen. Sie wirkt ganzheitlich harmonisierend. Das körpereigene Abwehrsystem wird gestärkt, die Durchblutung gefördert & dadurch der Heilungsprozess angeregt.
L
L
Teilmassage, z.B. Rücken-/ Nackenmassage
Schmerzen, die häufig durch unsere Lebensweise (langes Sitzen, Bewegungsarmut, schweres Tragen, ungünstige Haltung) hervorgerufen werden, können mit einer Teilmassage gemildert werden.